HSG Tiefenstein/Algenrodt/Siesbach – TSG Biewer 36:30

16:12

Tag der offenen Tür in der Stadenhalle! Mit 36:30 besiegt die HSG, der Stammformation durchspielte, den Gast aus Trier.

Ausgeglichen verlief die erste Hälfte, zunächst mit Vorteilen für die Gäste, die bis zum 8:8 sogar führten. Dann aber bekam das Team des neuen Trainers Frank Gärtner das Spiel besser in den Griff und setzte sich bis zur Pause auf 16:12 ab. Auf TSG Seite fiel Steffen Neunkirchen auf, der zwar erfolgreich war aber viele Versuche hatte. Immer wieder scheiterte der TSG Spieler am aufmerksamen HSG Schlussmann Christopher Rickes.

Nach ausgeglichenem Start in die zweite Hälfte hielt der vier Tore Vorsprung über 18:14 und 20:16, ehe die Gastgeber mit drei Treffern in Folge zum 23:16 für die Vorentscheidung sorgten. Beim Spielstand von 29:23 in der 53. Minute war das Spiel entschieden. In einer von beiden Seiten fahrig geführten Schlussphase verkürzten die Gäste noch einmal auf 30:27, doch die Gastgeber sicherten sich im Schlussspurt den ungefährdeten Erfolg.

Mit dem Ergebnis zeigte sich Gärtner zufrieden, nicht aber mit Anzahl der Gegentreffer, die seine Mannschaft an diesem Abend kassierte. Auf Gästeseite vergab man die Chance, mit einem besseren Ergebnis nach Hause zu fahren, brachte fünf der 10 Siebenmeter nicht im HSG Kasten unter.

HSG: Rickes und Drahoß – Diehl (4), J. Schäfer (8/2), Ries (5), Stumm (7), Wagner (6), Brandenburg (4), Schelper (1), Schwarz, Gerster, Fuchs.

TSG: Krewer, Adams und Walter – M. Krewer (3), Petry (7), Gerten (5), Backendorf (1), Neunkirchen (8), Ross (2), Heinz, Schüring, Hostert, Bermes, A. Krewer.

Quelle:Moselhandball


Comments are closed.