• Das Topspiel auf der Heide

    FSG Ehrang/Pfalzel III – TSG Biewer

    Sonntag, 07.09.2014 Anstoss: 14:30 Uhr

    Am Sonntag ist es soweit. Dann steigt das großeLokalderby zwischen der FSG Ehrang/Pfalzel III und der TSG Biewer.

    Die TSG kann bis auf den wahrscheinlichen arbeitsbedingten Ausfall von Sascha Körperich aus dem vollen schöpfen. Die Ehranger müssen verletzungsbedingt direkt auf 5 Stammkräfte verzichten.

    FSG Trainer Björn Hortt im 11er: Es wird richtig was los sein, wir rechnen mit bis zu 150 Zuschauern. Das ist für uns ein Höhepunkt Die Jungs brennen auf dieses Derby. Wir haben Seit eineinhalb Jahren kein Pflichtspiel mehr auf der Heide verloren Die Jungs kenn quasi jeden Grashalm. Einige jener Spieler die ich in der Jugend trainiert habe spielen jetzt auf Seiten des Gegners. So ist Michael Mayer ein Ehranger Jung. Auch Tino Kinzig, der jetzige Kapitän der TSG, spielte in der Jugen von Ehrang. „Tino ist eine Kämpernatur und sehr Zweikampfstark“. Auch mit Kevin Prison haben Sie einen sehr guten Stürmer bekommen. Ich denke es hängt von der Tagesform ab wie das Spiel aus geht. Mit Einen Punkt gegen Biewer könnten wir als aufsteiger gut leben.

    TSG Trainer Sascha Carl im 11er: Gegen Ehrang ist für uns eines der Topspiele. Die Jungs sind hochmotiviert, zumal es eine Woche Später gegen Pallien zum nächsten Derby kommt. Ich bin jetzt 10 jahre in Biewer und denke, dass die Mannschaft die beste seit Jahren ist. Ein einstelliger Tabellenplatz sollte machbar sein. „Spieler wie Michael Mayer, Kevin Werner, Tino Kinzig, Roman Dimic, Gennadi Geibel, Arthur Kulig und Marc Lentz haben schon für Ehrang gespielt.“ Das wird eine ganz heisse Kiste und wir wollen natürlich den nächsten dreier einfahren.


  • Jarek Glinka ist zurück bei der TSG Biewer

    Als Trainer kehrt Jarek Glinka an seine alte Wirkungsstätte nach Biewer zurück. „Noch immer verbinden mich schöne Erinnerungen an meine Zeit als Spieler in Biewer. Hier lernte ich auch meine Frau kennen“, erzählt der neue TSG Trainer, der seit Juni für das Verbandsligateam der Trierer verantwortlich zeichnet.

    Den personellen Problemen der vergangenen Saison geschuldet, entschlossen sich die TSG Verantwortlichen in diesem Jahr nur eine Mannschaft an den Start zu schicken, zogen ihre 2. Mannschaft vom Spielbetrieb zurück und stellen jetzt einen 14-köpfigen Spielerkader für das Verbandligateam.

    „Damit lässt sich gut arbeiten. Die Spieler wollen alle dazu lernen und das wird für mich eine interessante Aufgabe. Wir haben viele Studenten im Team, müssen derzeit aber aufgrund der Ferien- und Urlaubssituation im Training improvisieren, da noch nicht alle Spieler zur Verfügung stehen. Ich kenne die Liga sehr gut und hoffe, dass wir noch die eine oder andere Verstärkung dazu bekommen“, so der TSG Coach. Mit zweimaligem Training pro Woche und Testspielen gegen Gerolstein und Bendorf bereitet Glinka sein Team auf die anstehende Saison vor.

    Neben seinem Engagement in Biewer ist Glinka weiterhin für die C-Jugend des SV Gerolstein verantwortlich.

    „Der Saisonbeginn ist in diesem Jahr sehr früh und wir starten mit einem schweren Auswärtsspiel am 13.9. bei der heimstarken HSG Tiefenstein/Algenroth/Siesbach. Wichtig ist mir, dass wir diszipliniert auftreten und viel Spaß am Handball finden“, so Glinka.

    Quelle:Moselhandball