TSG Biewer – HSC Igel 39:29

Ohne Probleme setzte sich die TSG Biewer gegen die ersatzgeschwächt angetretene Gästemannschaft aus Igel durch. Von Beginn an führten die Gastgeber gegen einen Gegner, der an diesem Tage viele schuldig blieb.

„Igel hat sich hier ganz schwach präsentiert. Langsam bekommen wir die Stabilität in unser Spiel. Dabei führen die routinierten Spieler unsere Youngsters immer besser und mit Steffen Neunkirchen haben wir einen Spieler mit viel Erfahrung“, freut sich TSG Coach Jarek Glinka. Schnell führte die TSG 3:0, Igel bäumte sich einmal auf und kam auf 4:3 heran, dann entschieden vier Tore der TSG das Spiel schon früh. Über 8:3 baute das Team seinen Vorsprung kontinuierlich aus.

„Arbeiten müssen wir noch an unserer Defensivleistung. Hier fallen mir eindeutig zu viele Tore“, gestand Glinka.

TSG: Adams und Walter – M. Krewer (5), Petri (8), Gerten (1), Backendorf (3), Neunkirchen (9), Voss (4), Heinz (2), Jagemann, Wenzel (1), Hostert (3), Schüring, A. Krewer (3).

HSC: Pütz und Conermann – Jahnke (4), Steil (5), Werdel (2), Hoffmann (1), Grundhöfer (2), Kessler (3), Scheiwen (2), Ossadnik (2), Monzel (8).
Quelle:Moselhandball


Comments are closed.